Wandermenü Pfalz

Willkommen beim Wandermenü Pfalz

Wer in der Pfalz wandern will, den erwartet ein reich gedeckter Tisch. Kurze Strecken mit relativ flachem Profil, viele Wege für entspannte oder herausfordernde Tagestouren und drei Fernwanderwege von 110 bis 170 Kilometern Länge mit teilweise kernigen Steigungen. Es gibt Streckenwege und noch mehr Rundtouren, es gibt „Spaziergänge“ von sechs bis acht Kilometern Länge und Grenzgänge ins benachbarte Elsass.

Das „Wandermenü Pfalz“, die neue Wandermarke der Region, bietet 32 ganz unterschiedliche Gänge, allesamt bestens markierte Premium- und Qualitätswege mit zusammen über 1.000 Kilometern Streckenlänge – da sollte doch jeder Wandergast eine Strecke nach seinem Geschmack finden.

Pfälzer Weine und Pfälzer Spezialitäten kann man überall genießen, ob bei einer urigen Wandereinkehr in einer der 150 bewirtschafteten Hütten oder im Sterne-Restaurant am Abend. Qualität und Regionalität wird in den Pfälzer Gaststuben groß geschrieben. So wird das Wandern zum vollendeten Genuss.

Aktuelle Meldungen

Waldhütten mit Sommerzeiten

Es ist soweit! Der Hochsommer und die Sommerferien in der Pfalz sind angebrochen und verschiedene Hütten im Pfälzerwald haben ihre Pforten länger geöffnet – ein perfektes Ausflugsziel für Familien.

Ein besonderes Highlight bietet das Waldhaus Starkenbrunnen. Jeden Dienstag gibt es hier ab 19.30 Uhr Livemusik mit den „Hüttensängern“, die schon seit 1980 bestehen. Das Ambiente wird mit einem großzügigen Biergarten unter alten Bäumen, einem Kinderspielplatz mit Kletterfelsen und einem Bolz- und Grillplatz abgerundet. Ein weiterer „Hingucker“ ist das Waldfest vom Naturfreundehaus Haßloch. Hier untermalen am 6. Und 7. August ausgewählte Bands das Festprogramm und auch die Kleinen kommen hier nicht zu kurz: mit Infoständen und speziellen Aktionen wie zum Beispiel Bogenschießen ist der Spaß vorprogrammiert.

Folgende Hütten haben über den Sommer länger geöffnet:
Mit Kinderspielplatz: Edenkobener Hüttenbrünnen, Wanderheim Dicke Eiche, Wanderheim Hohe Fels, Fritz Claus Hütte, Dahner Hütte – Im Schneiderfeld, St.Anna-Hütte, Weinbietshaus auf dem Weinbiet, Hütte im Taufenbachtal, Waldhaus am Lambertskreuz, Landauer Hütte am Zimmerplatz, Hütte am Weiher, Totenkopfhütte, Gräfenstein-Hütte, Hellerplatzhaus, Hütte auf dem Oberberg, Haus an den Fichten, Geldmünzhütte, Hohe Loog Haus, Waldhaus Drei Buchen, Naturfreundehaus Edenkoben, Naturfreundehaus Iggelheim
Ohne Kinderspielplatz: Schleusenhaus Sondernheim, Weisenheimerhütte am Ungeheuer See, Kupferberghütte, Wanderheim Hohe List

Die genauen Öffnungszeiten im Sommer gibt es im Hüttenverzeichnis des Pfälzerwald Vereins unter www.pwv.de und auf den Websites der einzelnen Naturfreundehäuser. 

Neue Wege im Wandermenü Pfalz

Die Farbe an den Bäumen ist getrocknet, die Wegweiser stehen. Pünktlich vor der neuen Wandersaison freuen wir uns auf unsere neusten Wege im Wandermenü Pfalz. Sechs an der Zahl,  allesamt im Dahner Felsenland.
Der „Rumberg-Steig“ bei Ludwigswinkel ist mit etwa 11 Kilometern Länge der kürzeste der neuen Wege und mit 240 Metern Anstieg auch recht leichtgängig. Auf abwechslungsreichen Pfaden verläuft er knapp nördlich der französischen Grenze. Ein kleines Stück länger sind der „Napoleon Steig“ und der „Bären-Steig“  bei Bruchweiler-Bärenbach. Einige spektakuläre Felsen und die Burgruine Drachenfels wollen dort entdeckt werden. Die bei Erfweiler liegende „Hahnfels-Tour“ stimmt sich nahtlos auf die vorgenannten Wege ein, ist aber mit fast 15 Kilometern und 450 Höhenmetern schon etwas anspruchsvoller.  Für geübte Wanderer, die auch gerne etwas länger unterwegs sind, bietet sich der neue „Dahner Rundwanderweg“ an. Auf knapp 19 Kilometern und 580 Höhenmetern verläuft die Tour rund um den gleichnamigen Wasgau Ort. Für sportlich ambitionierte Wanderer ist der „Brunnen und Quellenweg“ sehr interessant, der auf seinen fast 21 Kilometern satte 1.260 Höhenmeter sammelt. Abkühlung gibt es dann unterwegs an den zahlreichen Brunnen und Quellen in der Nähe von Fischbach. Natürlich kommt wie überall in der Pfalz die kulinarische Komponente nicht zu kurz.
Auf allen Wegen bieten sich unterwegs Einkehrmöglichkeiten, oftmals in den so typischen Pfälzerwald-Hütten. Für detaillierte Infos zu den Wegen einfach auf die jeweiligen Links klicken oder in der Rubrik Wanderwege durch die Tagestouren stöbern.

Geführte Wanderungen 2016

Die Pfalz mit Gleichgesinnten entdecken – bei geführten Wanderungen auf den Pfälzer Prädikatswanderwegen. Auch in diesem Jahr laden wir Sie wieder herzlich ein, die einzigartige Natur- und Kulturgeschichte, sowie die vielfältigen Landschaften der Pfalz auf einigen der schönsten Wanderwege zu entdecken. Dieses Jahr wurden „Entdeckertouren“ konzipiert, die als Rundtouren überwiegend auf den Prädikatswanderwegen verlaufen, und sozusagen in die Wanderwege der Pfalz "reinschnuppern" lassen.

Los geht es mit einer geführten Wanderung auf dem Kastanienweg am 24. April 2016 ab Dannenfels und einer geführten Eselswanderung über den Wartekopf am 22. Mai 2016 ab Ulmet, die sich auch besonders für Familien mit Kindern eignet. Die weiteren Wanderungen führen unter anderem über die Teufelstour, den Hinkelsteinweg sowie den Veldenz und den Remigius Wanderweg. Alle Termine und detaillierte Infos finden Sie hier.

Sagenhafter Waldpfad - der neue Weg im Wandermenü Pfalz

Am 23.8.2015 ist der neuste Weg im "Wandermenü Pfalz" eröffnet worden. Der sagenhafte Waldpfad erzählt auf einer Länge von 16,6 km die von der Mühlenkultur geprägte sagenumwobene Geschichte der Sickinger Höhe, deren Namensgeber  - Ritter Franz von Sickingen - bis 1523 auf der Burg Nanstein bei Landstuhl lebte. Auf der mittelschweren Wanderung schreitet man durch naturbelassene Wiesentäler, stille Waldgebiete und wilde Schluchten. Ein Highlight unter vielen ist mit Sicherheit der Ausblick auf die mystisch anmutende Westricher Moorniederung. 

Detaillierte Infos zum Sagenhaften Waldpfad finden Sie hier.

Pfälzer Pfade - Der offizielle Führer zum Wandermenü

Die Pfalz serviert Wanderfreunden ein fein abgestimmtes Wandermenü: Zahlreiche Pfälzer Pfade – alle mit Prädikaten ausgezeichnet – erschließen die Schönheit und die Vielfalt der Region. Von Halbtages-, Tages- und Mehrtagestouren bis hin zu drei Fernwanderwegen reicht die Bandbreite.

Faszinierende Sandsteinfelsen oder idyllische Wälder, mächtige Burgen oder romantische Winkel. Das Wandermenü Pfalz hält für jeden Geschmack etwas bereit. Wer die Natur mag, liebt die Pfalz. Die Region macht es einem leicht sich wohl zu fühlen.

Das Buch das in Zusammenarbeit mit dem Freizeitmagazin LEO entstanden ist, illustriert die 32 Tourenvorschläge des Wandermenü Pfalz. Eine Vielzahl an Fotos, Karten und Höhenprofilen sowie Hinweise zur Anreise mit Bus und Bahn helfen dabei, die jeweils richtige Tour auszusuchen. Darüber hinaus werden dem Wanderer interessante und wissenswerte Hintergrundinformationen geboten, welche sich ihm sonst nicht erschlossen hätten. So zum Beispiel, dass die „Bunten Riesen“ (Buntsandsteinfelsen) ihren Ursprung vor rund 250 Millionen Jahren haben (Dimbacher Buntstein-Höhenweg) oder das die Region Pfalz im ersten vorchristlichen Jahrtausend zum Kerngebiet der keltischen Zivilisation gehörte (Hinkelsteinweg). Als zusätzlichen Service bieten QR-Codes, die Möglichkeit die gesamte Tourenbeschreibung auf das Smartphone herunterzuladen.

Das Buch kann hier im Shop zum Preis von 14,80€ bestellt werden.

 

 

Praktisch für unterwegs, die kostenlose Touren-App

Für alle Smart- oder iPhone Besitzer gibt es den interaktiven Tourenplaner auch für unterwegs. Alle Toureninhalte und Kartographien können offline verfügbar gemacht werden, so dass man das Smartphone auch unterwegs zum GPS-Routing nutzen oder Lieblingstouren als Favoriten speichern kann. In der Tourenliste können die Routen nach Alphabet, Schwierigkeitsgrad, Dauer oder Entfernung vom jetzigen Standort angezeigt werden.

 

Der Pfälzer Wanderwein

Der ideale Wegbegleiter beim Wandern in der Pfalz

Der Wanderwein ist ein typischer Pfälzer Riesling. Trocken, fruchtbetont und leichtfüßig sowie herrlich erfrischend, belebend und kraftspendend: ein toller Genuß zum Wandern. Er ist praktischerweise mit einem Drehverschluss ausgestattet, so dass er wunderbar für ein Picknick unterwegs geeignet ist. Das Etikett hat der Kandeler Künstler Amin Hott gestaltet. In Kürze folgt der Wanderwein als Spätburgunder Rotwein, ebenfalls vom Weingut Anselmann. 

Über einen QR Code auf dem rückseitigen Etikett erhält man Informationen zu den Pfälzer Prädikatswanderwegen. Weitere Informationen zum Wanderwein unter www.pfalz.de/wanderwein.

Den Wanderwein können Sie in unserem Shop bequem nach Hause bestellen. Passend dazu: eine Kühlmanschette für den Genuß unterwegs.

 
Pfalz.Touristik e.V. · Martin-Luther-Straße 69 · D-67433 Neustadt/Weinstraße
Telefon (06321) 39160 · Telefax (06321) 391619 · info@pfalz-touristik.de · www.pfaelzer-wanderwege.de