Wandermenü Pfalz

Tagestouren > 

Sagenhafter Waldpfad

Bruchmühlbach-Miesau

Kurzbeschreibung

Auf sagenhaften Spuren erkundet man zwei einzigartige Landschaftsformen. Die sagenumwobene und von der Mühlenkultur geprägte Sickinger Höhe, deren Namensgeber Ritter Franz von Sickingen bis 1523 auf der Burg Nanstein bei Landstuhl lebte, wird nach den ersten Kilometer erklommen. Die Anstrengungen lohnen sich, da man nach dem Aufstieg den Blick über die die mystische Westricher Moorniederung genießen kann. Naturbelassene Wiesentäler, stille Waldgebiete, wogende Felder, bizarre Steinformationen und wilde Schluchten warten auf den Wandernden. Der »Sagenhafte Waldpfad« mit seinen rund 17 km lässt sich von mehreren Startpunk­ten aus begehen. Je nach Kondition bieten sich ver­schiedene Etappenlängen an und die Strecke kann somit gekürzt werden. Ob die Strecke im Uhrzeiger­sinn oder dagegen erwandert wird spielt dabei jedenfalls keine Rolle.

Parken

Rathaus Bruchmühlbach-Miesau Am Bahnhof in Bruchmühlbach-Miesau

Öffentliche Verkehrsmittel

Per Bahn nach Bruchmühlbach-Miesau[www.bahn.de Anreisebutton]

Anfahrt

Anfahrt über die A6 Ausfahrt Bruchmühlbach-Miesau

Weitere Infos

Tourist-Information Pfälzer Bergland "hin und weg"
Bahnhofstraße 67
66869 Kusel
touristinformation@kv-kusel.de
http://pfaelzerbergland.de

Zurück zur Übersicht

 
Pfalz.Touristik e.V. · Martin-Luther-Straße 69 · D-67433 Neustadt/Weinstraße
Telefon (06321) 39160 · Telefax (06321) 391619 · info@pfalz-touristik.de · www.pfaelzer-wanderwege.de