Wandermenü Pfalz

Wegemanagement > 

Aktuelle Meldungen zu Umleitungen oder Behinderungen

Umleitung des Pfälzer Waldpfads auf Etappe 2

Liebe Wandergäste am Pfälzer Waldpfads,

wegen Schäden an den Brücken im Karlstal im Bereich der Etappe 2 bei Trippstadt, wird der betroffene Abschnitt umgeleitet. Wir bitten die Umleitung zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten und danken für Ihr Verständnis.

Einen Kartenausschnitt mit der Umleitung können Sie hier downloaden.

Vollsperrung der Wegelnburg

Liebe Wandergäste,
leider ist die Wegelnburg zwischen Nothweiler und Schönau seit Ende September komplett gesperrt. Nun ist auch der Hauptzugang betroffen und die Gäste können aufgrund der Baumaßnahmen nicht mehr auf die Burg. Die Sanierungsarbeiten dienen dem Erhalt und werden vermutlich noch bis zum Ende des Jahres 2020 andauern. Betroffen sind also der Felsensagenweg, der Grenzgängerweg sowie der Deutsch-französische Burgenweg. Wir bitten die Sperrung zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten und danken für Ihr Verständnis.

Jagd im Trifelswald

Liebe Wandergäste,

am 03.12.2019 und am 11.01.2020 finden im Trifelswald zwei Jagden statt. Damit ist nicht nur der Pfälzer Weinsteig betroffen, sondern auch der Annweiler Burgenweg und der Richard Löwenherz Weg. Ob und wann genau die Wege durch die Jagden beeinträchtigt sein werden, kann derzeit noch nicht genau gesagt werden. Wenn Sie vor Ort Sperrungen sehen, sollten Sie diese zu Ihrer eigenen Sicherheit beachten.

Den Kartenausschnitt mit dem betroffenen Bereich können Sie hier downloaden.

Umleitung Rodalber Felsenwanderweg

Liebe Wandergäste,

aufgrund von Forstarbeiten ist der Rodalber Felsenwanderweg im Bereich Germerstal vor Geisbühl gesperrt. Die Umleitung ist vor Ort ausgeschildert. Die Arbeiten werden voraussichtlich bis Mitte November 2019 andauern. Wir bitten die Umleitung zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten und danken für Ihr Verständnis!

Ein Kartenausschnitt zur geplanten Maßnahme können Sie hier downloaden.

Jagd auf dem Pfälzer Höhenweg

Liebe Wandergäste des Pfälzer Höhenwegs,

die kalte Jahreszeit rückt immer näher und damit beginnt auch die Jagdzeit in den Wäldern. Zu den folgenden Terminen wurden uns im Bereich des Pfälzer Höhenweges auf den Etappen 1, 2 und 3 Gesellschaftsjagden gemeldet. Achtung: Durch den unvorhersehbaren Aufenthaltsort der Tiere kann es ggf. zu örtlichen Änderungen kommen. Wandergästen wird empfohlen die Etappen zu den genannten Terminen mit Vorsicht zu begehen oder zu meiden.

Jagd am Pfälzer Höhenweg im Bereich Falkenstein und Imsbach (Etappe 1) am 25.10. und 13.11.2019

Jagd am Pfälzer Höhenweg im Bereich Donnersberg (Etappe 2) am 05.11.2019 und 07.01.2020

Jagd am Pfälzer Höhenweg im Bereich Haide Ruppertsecken (Etappe 3) am 20.11.2019

Jagd am Pfälzer Höhenweg im Bereich Ruppertsecken (Etappe 3) am 21.10., 22.10., 20.11, 29.11.2019 und 11.01.2020

Umleitung des Pfälzer Weinsteigs bei Battenberg

Liebe Wandergäste am Pfälzer Weinsteig,

wegen Sturmschäden im Bereich der Etappe 2 bei Battenberg, wird der Wanderweg „Pfälzer Weinsteig“  über den Leininger Burgenweg temporär umgeleitet. In der Ortsmitte von Battenberg  treffen Sie nach ca. 2,3 Km wieder auf den Pfälzer Weinsteig. Wir bitten die Umleitung zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten und danken für Ihr Verständnis.

Einen Kartenausschnitt mit der Umleitung können Sie hier downloaden.

Umleitung am Pfälzer Weinsteig

Liebe Wandergäste des Pfälzer Weinsteig,
aufgrund eines maroden Daches, von dem Dachziegel herabfallen könnten, wird der Wanderweg „Pfälzer Weinsteig" an der Ortsgrenze Gimmeldingen/Königsbach temporär umgeleitet. Folgen Sie der Stabenbergstraße Richtung Hirschhornring auf die Erlenbergstraße. Über die Herzogstraße gelangen Sie wieder auf den Pfälzer Weinsteig Richtung Gimmeldingen. Eine Umleitung ist vor Ort eingerichtet. Wir bitten, die Umleitung zu Ihrer eigenen Sicherheit zu beachten und danken für Ihr Verständnis.

Einen Kartenausschnitt mit der Umleitung können Sie hier downloaden.

Der Eichenprozessionsspinner hat die Pfalz erreicht

Bislang haben wir keine konkrete Meldungen oder Nennungen von befallenen Bäumen entlang unserer Prädikatswege, dennoch ist derzeit überall in der Natur erhöhte Wachsamkeit vor dem Eichenprozessionsspinner unbedingt empfehlenswert, da die Berührung der ansonsten faszinierenden Tiere schwere Reaktionen auslösen kann. Wie man ihn erkennt und was man bei versehentlicher Berührung tun sollte beschreibt dieser Artikel beispielhaft.

https://www.wald-rlp.de/de/angebote/mediathek/wald-waldschutz/eichenprozessionsspinner/

Sollten Sie unterwegs befallene Bäume in unmittelbarer Nähe zu Wanderwegen, Freitzeiteinrichtungen oder Siedlungsflächen entdecken, freuen wir uns über eine Meldung.

 

 

Weitere Sperrungen oder Behinderungen sind uns zur Zeit nicht bekannt

Wir sind stets bestrebt, alle Sperrungen die durch Waldarbeiten, Jagdgesellschaften o. ä. auf unseren Wanderwegen in der Region auftreten auf dieser Plattform anzukündigen. Trotzdem gibt es immer mal wieder Situationen über die wir nicht informiert wurden. Sollten Sie einer Sperrung durch Trassierband oder Hinweisschilder wie "Forstarbeiten" oder  "Vorsicht Jagd“ begegnen, bitte den Bereich zu Ihrer eigenen Sicherheit auch am Wochenende keinesfalls betreten!  

Sie haben Wegeschäden, Gefahrenstellen oder Sperrungen gesehen? Dann schreiben Sie an kauf@pfalz.de oder rufen Sie an! 0 63 21 / 39 16 926.

Herzlichen Dank!  

 
Pfalz.Touristik e.V. · Martin-Luther-Straße 69 · D-67433 Neustadt/Weinstraße
Telefon (06321) 39160 · Telefax (06321) 391619 · info@pfalz-touristik.de · www.pfaelzer-wanderwege.de